Ranking – Beste Haaröle

Was sollten Sie zu diesem Thema wissen?

Die Haarpflege mit natürlichen Pflanzenölen gewinnt an Beliebtheit unter Frauen. Haaröle ersetzen aktuell traditionelle Haarspülungen und intensiv wirkende Haarmasken. Diese Haarpflegemethode basiert auf natürlichen Haarölen. Das ist eine mehrdimensionale Methode, die ideal für Frauen, Männer und sogar Kinder ist. Sie garantiert fantastische Effekte, kostet nicht zu viel und gibt zahlreiche Möglichkeiten im Rahmen der Anwendung.

Erfahren Sie mehr zum Thema der Haarpflege mit natürlichen Ölen. Pflanzenöle sind eine Garantie der tiefenwirksamen und komplexen Pflege. Während die meisten Kosmetikprodukte zur Haarpflege auf dem Markt auf Silikonen basieren und nur oberflächlich wirken, garantieren die pflanzlichen Öle Ernährung und Regeneration.

WIE WIRKEN HAARÖLE?

Haaröle bieten unterschiedliche Eigenschaften an. Effekte der Pflege mit ihnen hängen von der Wahl des konkreten Öls ab. Unter natürlichen Ölen lassen sich sowohl die intensiv regenerierenden als auch die auf ein konkretes Problem konzentrierten Produkte finden. Alle wirken feuchtigkeitsspendend, verstärken die natürliche Schutzschicht der Haare und liefern Nährstoffe. Sie können das Haarwachstum beschleunigen, dem Haarverlust vorbeugen, die Haare dunkler machen und die Haarspitzen vor dem Spliss schützen.

Wissen Sie, dass?
Natürliche, pflanzliche Haaröle enthalten viele wertvolle Substanzen. Das sind u.a. lebensnotwendige Fettsäuren, nährende Vitaminen, Mineralstoffe, Antioxidantien, Phytosterole usw.

Haaröle lassen sich folgendermaßen gliedern:

  • kalt oder warm gepresste;
  • raffinierte (gereinigte) oder naturbelassene;
  • natürliche oder organische (mit Zertifikaten);
  • trocknende, halbtrocknende oder nichttrocknende;
  • für Haar mit hoher, normaler oder geringer Porosität.

Eine zweifellos bessere Wirkung haben kalt gepresste und naturbelassene Pflanzenöle. Sie werden in der Kosmetik angewendet. Eine hohe Temperatur bei der Warmpressung und Reinigungsprozesse bei der Raffination haben nämlich den Verlust von wertvollen Nährstoffe des Öls zur Folge.

WORIN BESTEHT DIE HAARKUR MIT NATÜRLICHEN ÖLEN?

Die Haarpflegemethode sollte dank den natürlichen Pflanzenölen die Haarkondition sichtbar verbessern. Pflanzlichen Fette wirken sowohl in inneren Haarstrukturen als auch auf der Oberfläche der Haarsträhnen. Sie normalisieren Prozesse in der Kopfhaut und verstärken die Haare auf verschiedenen Ebenen. Haaröle wirken besser als andere Haarpflegeprodukte.

Wie sollten die Haare geölt werden?

Im Falle der Haarpflege mit natürlichen Ölen spielt die Regelmäßigkeit die wichtigste Rolle. Nach einer Anwendung bemerken Sie keine Verbesserung. Es ist wesentlich, die Pflanzenöle systematisch auf das Haar und die Kopfhaut aufzutragen. Es wird empfohlen, natürliche Öle vor jeder Haarwäsche aufzutragen. Das ist aber keine einzige Methode.

Es wird zwischen drei Hauptmethoden der Haarkur mit natürlichen Ölen unterschieden:

1) Auftragen des Öls auf trockene Haare
Das Haaröl wird auf trockene Haare am häufigsten vor der Haarwäsche aufgetragen. Wenn das Haaröl leicht ist, kann es mehrmals am Tag auf trockene Haarsträhnen (ohne Kopfhaut) aufgetragen werden.

2) Auftragen des Öls auf feuchte Haare
Das Produkt wird im Gegensatz zur ersten Methode auf nasse Haare aufgetragen. Das Haaröl wird meistens nach der Haarwäsche und vor dem Föhnen angewendet. Es ist auch möglich, die Haarsträhnen vor dem Shampoonieren feucht zu machen und dann das Öl aufzutragen.

3) Öl-Haarkur in der Schüssel
In einer breiten Schüssel wird Wasser mit den beliebigen Haarölen in kleinen Mengen vermischt. Die Haare werden in der vorbereiteten Mixtur gewässert. Die Öle können dann in jedes Haar ohne Probleme eindringen.

Die oben erwähnten Methoden können beliebig miteinander vermischt werden. Es ist möglich, eine Nachtkur zu machen. Das Öl wird dann am Abend aufgetragen und erst am Morgen am nächsten Tag abgewaschen. Ein Haaröl kann ebenfalls eine Stunde vor der Haarwäsche oder direkt danach aufgetragen werden. Pflanzliche Öle sind außerdem gute Haarstyling-Produkte. Sie können nicht nur auf das Haar, sondern auch auf die Kopfhaut aufgetragen werden. Es gibt auch die Möglichkeit, ein Pflanzenfett lediglich auf Haarspitzen aufzutragen. Die Haarpflege mit natürlichen Ölen garantiert eine Palette an Anwendungsmethoden und eine vielseitige Wirkung.

Eines muss betont werden – Wasser und Wärme beschleunigen die Absorption der Pflanzenöle in die Haare. Die Schuppenschicht wird unter dem Einfluss der beiden Faktoren geöffnet, deshalb haben natürliche Öle keine Probleme mit dem Einziehen in die inneren Schichte der Haare. Wenn Sie eine intensive Regeneration erwarten, sollten Sie auf die Nachtkur mit einem Pflanzenöl setzen. Tragen Sie dann ein Öl auf feuchte Haare und wickeln ein warmes Handtuch um den Kopf.

Zu Ende noch ein paar wesentliche Informationen:

– Haaröle verlangen kein spezielles Ausspülen. Die Haare können wie üblich shampooniert werden.
– Auftragen eines natürlichen Öls dauert ein paar Minuten (in Abhängigkeit von der Erfahrung).
– Es stehen Ihnen Tausende Pflanzenöle zur Auswahl. Jede Person kann ihr Ideal finden.
– Haaröle machen die Haare nicht fett. Sie können das übermäßige Einfetten sogar verringern.
– Haarkur mit Pflanzenölen ist völlig sicher, unabhängig von der gewählten Methode der Anwendung.
– Haaröle können überall gekauft werden: in Drogerien, Bioläden, Apotheken usw.